Keine Zeit. Sei’s drum.

Seit dem letzten Update haben sich 2.116 Kommentare angesammelt, von denen es mindestens 2.115 Spam-Beiträge sind. Sollte da wirklich was Relevantes dabei sein, werde ich es wohl übersehen… Außerdem hat mich eine Website “um umgehende Entfernung des Links!” zu ihrem Artikel gebeten.

Leider sind nicht alle externen Verlinkungen automatisch „gute“ Verlinkungen. Und zu viele „schlechte“ Verlinkungen drücken den Gesamt-Page-Rank [...]

Wenn’s Freude macht, weg ist der Link. So spannend war der Artikel nun auch wieder nicht. Die Linklisten per WordPress-Blog waren sowieso nur ein Mittel zur Sammlung von Informationen; Aktuell habe ich etwas mit der praktischen Literaturverwaltung Citavi herumgespielt, bin dann aber wieder zu E-Mails an ein Sammelkonto übergegangen, das irgendwann mal überquellen wird. Letztlich wird es aber wohl schneller sein zu Googeln, wann man irgendwann wirklich eine Information sucht, die irgendwo im Hinterkopf rumspukt.

Für die nächsten Wochen ist hier leider weiterhin Ruhe. Beruflich blogge auf einer WordPress-Installation rund um unser TYPO3-Update und die “lustige Kanban-Wand.”